Neuer Fertigungsstandort in Mexiko

2014

Der 2014 gegründete zusätzliche Fertigungsstandort in Mexiko läuft auf Hochtouren, die Produktion ist plangemäß angelaufen und wird nun sukzessive erweitert. Die Nähe Forschners zur wichtigen NAFTA-Region ist somit nun auch räumlich gegeben. Zudem erhöhen die erweiterten Fertigungskapazitäten nochmals Flexibilität und Reaktionsschnelligkeit.

Unter der Firmierung „Forschner Mexico S DE RL DE CV“ etabliert das Unternehmen mit Stammsitz in Spaichingen seine achte internationale Präsenz. Die Gesellschaft wurde bereits offiziell gegründet. Aktuell wird die Produktion aufgebaut und in diesem Zuge ein qualifizierter Mitarbeiterstamm etabliert. Die Produktionshalle bietet eine Fertigungsfläche von ca. 4.000 m2. Die ersten Serienlieferungen aus dem Werk sind im 3. Quartal 2014 geplant. Die Produktion wird sich vorerst auf Verkabelungssysteme und Bordnetze beschränken. Doch auch für die anderen Forschner-Unternehmensbereiche ebnet die NAFTA-Präsenz neue Wege.