Produkte für E-Mobility,
die heute an morgen denken.

E-Mobility

Mit unseren Produkten für die E-Mobility bieten wir die passenden Lösungen rund um das Verteilen, Verbinden, Sichern und Schalten in Hochvolt-Anwendungen. Das Forschner-Produktportfolio für Pkw, leichte und schwere Nutzfahrzeuge umfasst Hochvolt-Verteilerboxen, auch unter dem Namen Power Distribution Units bekannt, genauso aber Hochvolt-Leitungssätze.

 

Erfahrung und Synergien

 Außer Frage steht, dass es sich bei E-Mobility und Elektrofahrzeugen um besonders junge Entwicklungen handelt. Mit Forschner können Sie dabei auf ausgereifte Technologien und eine breit installierte Unternehmensbasis zurückgreifen. Synergien mit den jahrelang etablierten Unternehmensbereichen „Verkabelungssysteme“ und „Elektromechanische Systeme“ erlauben den gezielten Wissenstransfer innerhalb der Forschner Gruppe. Darin inbegriffen: weitreichende Kapazitäten zur Serienfertigung. Als kompetenter Zulieferer der Automobilindustrie haben wir uns nicht umsonst einen guten Ruf erarbeitet.

 

Wir wissen ...

... wie wir Fahrzeughersteller bei einem der größten Paradigmenwechsel seit Erfindung des Automobils – E-Mobility – mit maßgeschneiderten Lösungen und tiefgreifendem Know-how unterstützen können.

 

Hochvolt-Verteilerbox für E-Mobility

Hochvolt-Verteilerboxen für Hybrid- und Elektrofahrzeuge verschiedenster Ausprägung: Die Power Distribution Units von Forschner sind smarte Begleiter der automobilen Zukunft. Hochwertige Komponenten kombinieren wir zu fahrzeugspezifischen Gesamtlösungen. Für die Energieversorgung der Hochvolt-Komponenten kommt anstatt von Stromschienen die von Forschner zum Patent angemeldete Runddrahttechnik zum Einsatz. Sie erlaubt maßgeschneiderte Auslegung in 2D und 3D. Diese Flexibilität hilft nicht zuletzt dabei, Bauraum einzusparen. Die Verteilerboxen funktionieren gleichermaßen stand-alone, in eine Batterie integriert oder daran angeflanscht. Auf Wunsch können wir auch elektronische Komponenten wie etwa DC/DC-Wandler integrieren.

 

Wir wissen ...

... wie Hochvolt-Verteilerboxen am besten verteilen, verbinden, sichern und schalten.

Die Komponenten

Leiterplattentechnik

  • Dickschicht-Leiterplatten
  • in allen Größen und Dimensionen

Innovative Verbindungstechnik

  • Forschner-Patent
  • zur 3D-Kontaktierung
  • spart Bauraum

HV-Schaltelemente

  • bis 1.000 V
  • bis 400 A

Sensorik

  • Strom
  • Spannung
  • Temperatur

 

HV-Steckverbinder

  • Interlock-System
  • Überwachung der Kontaktierung

Absicherungen

  • verschiedene Spannungsebenen
  • automotive-erprobt

Kabeldurchführungen

  • mit Schirmanbindung

Gehäuse

  • EMV-Schirmung
  • bauraumoptimiert
  • inklusive Druckausgleichsventil

Hochvolt-Leitungssätze für E-Mobility

Neues Antriebskonzept trifft auf fundiertes Know-how: Hochvolt-Leitungssätze von Forschner basieren auf jahrzehntelangen Erfahrungswerten in der Auslegung und Fertigung von Niedervolt-Kabelsätzen. Hier hat sich Forschner weltweit einen guten Namen gemacht – für Pkw und insbesondere für Lkw und Busse mit erstaunlicher Variantenvielfalt und minimalen Wiederholraten.

 

Wir wissen ...

... wie wir Hochvolt-Leitungssätze einzigartig effizient und fahrzeugspezifisch auslegen.

Highend-Entwicklung

Auch in der noch jungen Elektromobilität sprechen für das Unternehmen – als Entwickler, Produzent, genauso wie als Logistiker und Key Solution Supplier – überzeugende Argumente: Bei der Leitungssatzentwicklung in 2D beschäftigt sich Forschner intensiv mit der Auswahl der optimalen Steckverbindungen. Durch smarte Verbindungstechnik, Stichworte Materialpaarungen und Anpressdruck, werden etwaige Übergangswiderstände minimiert. Bei Kabelsätzen in 3D werden ferner minimale Biegeradien erzielt und sämtliche Designregeln hinsichtlich der elektromagnetischen Verträglichkeit berücksichtigt.

Passendes Zubehör

Kundenspezifische Befestigungskonzepte, von Kanälen, Haltern und Schellen bis zur selbst entwickelten Interlock-Stiftwanne, ergänzen das Angebot im Bereich der Hochvolt-Leitungssätze passgenau ab. Testing und Qualifizierung erledigt Forschner mit eigenen Ressourcen, um Schnittstellenverluste zu minimieren und Entwicklungs- und Fertigungsprozesse zu beschleunigen.

 

E-Mobility – Ihre Vorteile mit Forschner

Die in Hybridfahrzeugen und Elektrofahrzeugen auftretenden Spannungen und Ströme sind weitaus höher als in konventionell betriebenen Modellen. Um diese sicher zu beherrschen, werden adäquate Lösungen zur Energieverteilung benötigt. Durch ihre Options- und Funktionsvielfalt überzeugen unsere Hochvolt-Verteilerboxen und -Leitungssätze gleichermaßen in Pkw wie in Nutzfahrzeugen.

 

Wir wissen ...

... welche hohen Sicherheitsanforderungen im Hochvolt-Bereich zu bewältigen sind.

Highend-Entwicklung nach kundenspezifischen Vorgaben

Abhängig vom Fahrzeugtyp stellen sich im Bereich E-Mobility unterschiedlichste Anforderungen. Bei Pkw geht es um geringen Bauraum und hohe Stückzahlen, bei leichten Nutzfahrzeugen und Bussen ist die Variantenvielfalt oft besonders ausgeprägt. In schweren Nutzfahrzeugen wiederum treten besonders hohe Ströme und Spannungen auf.

Mit einem großen Erfahrungsschatz und echter Flexibilität übertragen wir verschiedenste kundenspezifische Anforderungen in passgenaue Lösungen.

Technische Sauberkeit dank eigenem Reinraum

Um ein Höchstmaß an technischer Sauberkeit zu gewährleisten, erfolgt die Montage der Power Distribution Units und Hochvolt-Verkabelungen im Reinraum. Prüfkammern bis 30 m³ stehen zur Verfügung, zudem elektrische, pneumatische und hydraulische Prüfstände und Anlagen zur Digitalmikroskopie. Simulation und Validierung werden somit ebenfalls inhouse realisiert, auch Hochvolt-Leitungssätze betreffend.

Ein starkes Team an drei Standorten mit derzeit rund 50 Entwicklern allein im Unternehmensbereich „E-Mobility“ und effiziente Prozesse schaffen gute Bedingungen für Rapid Prototyping. Auch maschinell ist Forschner dafür gut aufgestellt, beispielsweise in Form eines eigenen 3D-Druckers, der zeit- und kostenaufwendige Spritzgussverfahren in dieser Phase überflüssig macht.

Sicherheit an Bord

100 % vormontierbar, mechanisch und optisch kodierbar, vibrationsbeständig, wasserdicht und feuerfest. Mit unseren Power Distribution Units und Hochvolt-Leitungssätzen bieten wir Lösungen, die in modernen Elektro- und Hybridfahrzeugen, vom SUV bis zum Truck, eine sichere Hochvolt-Verbindung gewährleisten. Gegenüber Wettbewerbsprodukten eröffnen unsere Lösungen für E-Mobility geringere thermische Verwerfungen und zudem eine Materialersparnis. Die Kombination von Einpress- und Crimptechnik auf Leiterplatten-Basis resultiert in unerreichter Qualität und Prozesssicherheit.

Innovative Details

Mit unserer patentierten Verbindungstechnik in Form von Runddrähten ermöglichen wir direkte Verbindungen – auch diagonal. Im Vergleich zu konventionellen Stromschienen erlaubt die maßgeschneiderte Auslegung in 2D und 3D eine erhebliche Ersparnis von Bauraum. Unsere selbst entwickelte Interlock-Stiftwanne ist ein weiteres Beispiel, wie wir die Mobilität von morgen mit kreativen Ideen voranbringen.

Intensive Qualitätssicherung

  • Thermoschock-Prüfungen
  • Systemsimulationen
  • Wärme- und Kälteprüfungen in Fahrzeuglage
  • Schwingungsprüfungen
  • Test auf Dichtigkeit bis 200 bar
  • Test auf Klima- und Temperaturresistenz -70°C bis 300°C (98%)
  • Test auf Vibrationsbeständigkeit
  • Strommessung bis 800 A

Wir verkürzen und optimieren Entwicklungsprozesse

Nutzen auch Sie unsere Entwicklungsunterstützung FOR-tech: wir verkürzen Entwicklungszeiten und senken mit bewährtem und einzigartigem Know-how Produktions- und Fertigungskosten. Dabei haben wir von Anfang an den Gesamtprozess im Blick und unterstützen Sie auch vor Ort mit Resident Engineers.

Mehr dazu erfahren Sie hier.

 

Ihr Ansprechpartner im Bereich E-Mobility

 

Frau Dörr

E-Mail: doerr@forschner.com