Jubiläum in Tschechien

2014

Der Forschner-Standort in Uherské Hradiste feiert 2014 sein 20-jähriges Jubiläum. Dies verdeutlicht, dass das Engagement Forschners langfristig angelegt ist – immer und überall

Der Standort in Uherské Hradiste wurde 1994 – als erste Auslandsniederlassung Forschners – gegründet. Dass die damalige Standortwahl eine langfristige und nachhaltige Entscheidung war, beweist nun das 20-jährige Betriebsjubiläum. Viele Industrieunternehmen gingen zu dieser Zeit nach Osteuropa, um die dort vorherrschenden niedrigen Lohnkosten auszunutzen. Doch für einen Großteil von ihnen war es nur ein kurzes Abenteuer. Schon nach den ersten kleinen Schwierigkeiten entschieden sich viele Firmen dafür, andernorts einen neuen Versuch zu starten oder in „noch günstigere" Länder abzuwandern.

Auch bei Forschner in Uherské Hradiste verlief in zwei Jahrzehnten natürlich nicht alles nach Plan. Doch die Geduld und der Nachdruck Forschners zahlten sich definitiv aus. Heute ist Tschechien zwar nicht mehr für sein enorm niedriges Lohnniveau bekannt, bietet aber einen hervorragenden Kompromiss aus qualifizierten Fachkräften und – im Vergleich zu Mittel- und Westeuropa – nach wie vor attraktiven Kosten. So werden heute am Standort unter der Firmierung „Forschner spol. s. r.o." mit großem Erfolg Verkabelungssysteme und elektromechanische Systeme produziert. Die 2011 neu erbaute Fertigungshalle bietet auf 11.000 m2 einen leistungsstarken und hochmodernen Maschinenpark. Rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Systeme, Maschinen und Anlagen ihr Potenzial ausschöpfen können. Jeden Tag aufs Neue.